AG Zimmermann

Proseminar "RISC-Prozessoren"

Sommersemester 1995


Alle Vorträge finden freitags um 10:00 Uhr in Raum 11/241 statt. Hier ist der Zeitplan.


Lehrinhalt:

Über Jahrzehnte hinweg hat die Leistung von Mikroprozessoren in Zeiträumen von durchschnittlich drei Jahren kontinuierlich um den Faktor vier zugenommen. Seit Mitte der 80er Jahre ist die RISC (Reduced Instruction Set Computer)-Technologie eine der Ursachen für diesen enormen Fortschritt. RISC-Architekturen werden heute von allen großen Hardwareherstellern angeboten. In diesem Proseminar wollen wir die Prinzipien kennenlernen, die den RISC-Prozessoren zugrunde liegen. Diese werden methodisch an einem Beispielprozessor (MIPS R 2000) eingeführt und erarbeitet. Abschließen wird das Proseminar mit einem Vergleich zu aktuell auf dem Markt befindlichen Mikroprozessoren.

Voraussetzungen:

- Vorlesung "Digitale Logik"

- Das Proseminar weist Querbeziehungen zur Vorlesung "Rechnerorganisation" auf und schlägt eine Brücke zur Hauptstudiumsvorlesung "Rechnerstrukturen I".

Sonstiges:

- Maximale Teilnehmerzahl: 12

- Die Teilnehmerliste hängt am Informationsbrett der AG Zimmermann (Gebäude 32, 4. Stock) aus.

- Themenliste, Zeitplan

- Betreuung des Proseminars: Manfred Schölzke, 32/429, Tel. 3059.


TOP UP Chiemgau Uni-KL